Günzburg – Hilfreiches Angebot für Alleinerziehende

Günzburg | 08.12.2011

Alleinerziehende zu unterstützen, damit sie im Arbeitsmarkt wieder Fuß fassen, ist eines der Ziele der Beratungsstelle für Alleinerziehende, die seit mittlerweile knapp zwei Jahren existiert.

„Die Lobbyarbeit für die besondere Situation der Alleinerziehenden bei den Arbeitgebern und innerhalb der Gesellschaft darf dabei nicht unterschätzt werden“, so Oleksandra Führer, die Leiterin der Beratungsstelle. Nicht selten sind nur mit  Unterstützung die ungünstigen Voraussetzungen und Schwierigkeiten für den Einstieg in das Berufsleben zu meistern,  um dann mittelfristig  aus eigener Kraft heraus sein Leben „wieder selbst“ in die Hand zu nehmen.
Zum einen sind es Themen wie Betreuung der Kinder in Randzeiten oder Ferien, die Wohnsituation. Aber auch  die Stärkung des „Selbstwertgefühls“ und persönliche Stabilisierung sind wichtige Aspekte in der Beratungs- und Unterstützungsarbeit.  Genau hier setzen die von der Beratungsstelle angebotenen Wochenenden an.
Im Rahmen des vierten Wochenendes für Alleinerziehende in diesem Jahr, standen Anfang Dezember wieder unterschiedliche Themen  auf dem Programm.  Unter dem  Motto „Mutig und motiviert den eigenen Weg gehen“ hat Motivationstrainerin Andrea Preissler-Springer das Wochenende inhaltlich gestaltet und den Teilnehmern veranschaulicht, wie sie berufliche und private Ziele auch verwirklichen können.

Persönlich oder telefonisch können sich Alleinerziehende in der Beratungsstelle auch außerhalb der offenen Beratung am Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr über lokale Unterstützungsangebote informieren. Hier hilft Oleksandra Führer auch beim Zugang zu den unterschiedlichen Angeboten und begleitet Alleinerziehende. Alle Gespräche sind vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Jeweils am ersten Montag eines Monats ab 14.00 Uhr findet nach vorheriger Anmeldung auch eine Beratung im südlichen  Landkreis, in Krumbach im Bürgertreff „mit`anand“ in der Karl-.Mantel-Str. 22 statt.
Seit November gibt es einen Treff für Alleinerziehende in Günzburg. Am 10. Dezember findet bereits das zweite Treffen um 15:30 Uhr im Glashaus in der Bezirk-Schwaben-Stiftung, Ludwig-Heilmeyer-Str. 9 statt. Unter dem Motto „Du weißt was! Ich weiß was! – Gemeinsam wissen wir mehr!“ wird über Themen wie Erziehung, Trennung und Scheidung wie auch berufliche Neuorientierung gesprochen. Dabei profitieren Interessierte von Erfahrungen anderer sowie von Informationen und Tipps fachkundiger Referentinnen und Referenten. Eine Kinderbetreuung wird während des Treffs angeboten. 

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Beratungsstelle für Alleinerziehende
Oleksandra Führer
Krankenhausstraße 36
89312 Günzburg
Tel: 08221/95-742
E-Mail: familienfoerderung@landkreis-guenzburg.de
www.familie.landkreis-guenzburg.de
Bildunterschrift:
Motivationstrainerin  Andrea  Preissler-Springer beim Wochenende für Alleinerziehende in Kloster Roggenburg am 3. Dezember

Hilfreiches Angebot für Alleinerziehende

Alleinerziehende zu unterstützen, damit sie im Arbeitsmarkt wieder Fuß fassen, ist eines der Ziele der Beratungsstelle für Alleinerziehende, die seit mittlerweile knapp zwei Jahren existiert.

„Die Lobbyarbeit für die besondere Situation der Alleinerziehenden bei den Arbeitgebern und innerhalb der Gesellschaft darf dabei nicht unterschätzt werden“, so Oleksandra Führer, die Leiterin der Beratungsstelle. Nicht selten sind nur mit  Unterstützung die ungünstigen Voraussetzungen und Schwierigkeiten für den Einstieg in das Berufsleben zu meistern,  um dann mittelfristig  aus eigener Kraft heraus sein Leben „wieder selbst“ in die Hand zu nehmen.

Zum einen sind es Themen wie Betreuung der Kinder in Randzeiten oder Ferien, die Wohnsituation. Aber auch  die Stärkung des „Selbstwertgefühls“ und persönliche Stabilisierung sind wichtige Aspekte in der Beratungs- und Unterstützungsarbeit.  Genau hier setzen die von der Beratungsstelle angebotenen Wochenenden an.

Im Rahmen des vierten Wochenendes für Alleinerziehende in diesem Jahr, standen Anfang Dezember wieder unterschiedliche Themen  auf dem Programm.  Unter dem  Motto „Mutig und motiviert den eigenen Weg gehen“ hat Motivationstrainerin Andrea Preissler-Springer das Wochenende inhaltlich gestaltet und den Teilnehmern veranschaulicht, wie sie berufliche und private Ziele auch verwirklichen können.

 

Persönlich oder telefonisch können sich Alleinerziehende in der Beratungsstelle auch außerhalb der offenen Beratung am Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr über lokale Unterstützungsangebote informieren. Hier hilft Oleksandra Führer auch beim Zugang zu den unterschiedlichen Angeboten und begleitet Alleinerziehende. Alle Gespräche sind vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Jeweils am ersten Montag eines Monats ab 14.00 Uhr findet nach vorheriger Anmeldung auch eine Beratung im südlichen  Landkreis, in Krumbach im Bürgertreff „mit`anand“ in der Karl-.Mantel-Str. 22 statt.

Seit November gibt es einen Treff für Alleinerziehende in Günzburg. Am 10. Dezember findet bereits das zweite Treffen um 15:30 Uhr im Glashaus in der Bezirk-Schwaben-Stiftung, Ludwig-Heilmeyer-Str. 9 statt. Unter dem Motto „Du weißt was! Ich weiß was! – Gemeinsam wissen wir mehr!“ wird über Themen wie Erziehung, Trennung und Scheidung wie auch berufliche Neuorientierung gesprochen. Dabei profitieren Interessierte von Erfahrungen anderer sowie von Informationen und Tipps fachkundiger Referentinnen und Referenten. Eine Kinderbetreuung wird während des Treffs angeboten. 

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Beratungsstelle für Alleinerziehende

Oleksandra Führer
Krankenhausstraße 36
89312 Günzburg
Tel: 08221/95-742
E-Mail:
familienfoerderung@landkreis-guenzburg.de

www.familie.landkreis-guenzburg.de

Bildunterschrift:

Motivationstrainerin  Andrea  Preissler-Springer beim Wochenende für Alleinerziehende in Kloster Roggenburg am 3. Dezember

Anzeige