Günzburg – Gefälschten Schmuck teuer bezahlt

Lkrs. Günzburg/Günzburg + 18.12.2012 + 12-2967

polizeiauto-40Bereits am Donnerstag, 13.12.2012, zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr, hielt sich ein südländisches Pärchen in einem Geschäft in der Hofgasse in Günzburg auf und wollte eine sogenannte „Königskette“ verkaufen. Die Angestellte des Geschäftes kaufte diese Kette im Wert von 1.750 Euro dann auch, nachdem sie diese auf ihre Echtheit überprüft hatte. Anschließend sandte sie die Kette in die Zentrale nach Kaiserslautern, wo letztendlich festgestellt wurde, dass es sich um eine Fälschung handelte. Lediglich die Öse der Kette war aus echtem Gold.

Die Begleiterin des Mannes war ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, hatte braune Zöpfe, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren.

 

Anzeige