Günzburg – Feuerwehrfahrzeug verunfallt auf Rückfahrt vom Einsatz

29-05-2014_ravensburg_brand_pkw_feuerwehr_gold_new-facts-eu_0011

Symbolbild

Glück im Unglück, dass Nachfolgendes nicht während einer Blaulichtfahrt zu einem Einsatz, sondern bei langsamer Geschwindigkeit auf einer Parkfläche auftrat.

Im Rahmen einer technischen Hilfeleistung bei dem Verkehrsunfall mit Personenschaden vom Dienstagmittag, 05.01.2016, geegn 13.42 Uhr, in der Augsburger Straße in Günzburg war die Feuerwehr im Einsatz. Hierzu rückte unter anderem auch ein nagelneues Feuerwehreinsatzfahrzeug – ein Pkw Mercedes GLK, als Führungsfahrzeug – aus. Auf der Rückfahrt von dem Einsatz in den Hof der Feuerwehr griffen plötzlich die Bremsen dieses Fahrzeuges nicht mehr. Das Einsatzfahrzeug prallt gegen ein geparktes Privatauto und touchiert die Eingangstreppe der Zentrale. Hierdurch wurden Gesamtschäden in Höhe von ca. 16.000 Euro verursacht.

Aber dies war nicht der letzte Einsatz mit besagten Neufahrzeug für die Feuerwehr. Um den Mercedes GLK schnellstmöglich wieder einsatzfähig zu bekommen, wurde das Fahrzeug umgehend in ein örtliches Autohaus abgeschleppt. Dort wurde der Pkw bis zur angedachten Reparatur auf dem Hof der Firma abgestellt. Nach ca. 1,5 Stunden durfte die Feuerwehr Günzburg dann zu einem Brandfall genau in diesem Autohaus ausrücken. Hierbei mussten die Feuerwehrleute feststellen, dass der Grund für diesen Einsatz ihr eigenes Feuerwehrauto war. Der Mercedes GLK hatte nämlich zwischenzeitlich im Motorraum im Bereich des Bremskraftverstärkers zu brennen angefangen.