Günzburg – Döner-Raub

Lkrs. Günzburg/Günzburg | 27.02.2012 | 12-0485

Polizei-WaffeAm Montag, 27.02.12, 20.00 Uhr, befanden sich zwei türkische Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren im Zug von Günzburg nach Kötz. Ohne Vorwarnung riss der 14-Jährige einem 13-jährigen Zuginsassen einen angegessenen Döner aus der Hand und aß diesen selbst auf. Zudem nahm der 16-Jährige diesem einen zweiten Döner weg. Als der Geschädigte auf den 14-jährigen Täter zuging, und seinen Döner zurückforderte, stellte sich ihm dieser in den Weg und schüchterte ihn durch aggressives Ansehen ein. Der Geschädigte und sein mitanwesender 14-jähriger Freund wurden durch das Verhalten der beiden Beschuldigten stark eingeschüchtert und verängstigt. Bei der anschließenden Anhörung zeigten die beiden Beschuldigten keine Reue und nahmen den Vorfall auf die leichte Schulter. Sie benahmen sich teilweise gleichgültig und respektlos und fassten das Ganze als Spaß auf. Zudem wurde die Mutter des 13-Jährigen, die den Vorfall zuvor der Polizei mitgeteilt hatte, von einem der Beschuldigten beleidigt.

Anzeige