Günzburg – BRK-Rettungshundestaffel bei der Ausbildung

Lkrs. Günzburg | 06.05.2012 | 12-0988

rettungshund new-facts-eu rettungshundestaffel-gz-brk

Ein Team unserer Redaktion durfte am Sonntag, 06.05.2012, auf Einladung der Rettungshundestaffel des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband Günzburg, an einem Ausbildungstag teilnehmen.

rettungshundestaffel brk new-facts-euWir durften ein motiviertes Team von Hundeführern und Ausbildern kennenlernen – und natürlich ganz unterschiedliche Rettungshunde in Sachen Rasse und Charakter. Ein Rettungshundeführer lebt mit seinem Rettungshund. Hund und Führer bilden eine Einheit. Sie kennen sich wie ein altes Ehepaar und das ist eine der wichtigsten Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit eines Teams. Ständig trainieren beide zusammen in Wäldern, auf Freiflächen, in Abbruchgebäuden oder speziell eingerichteten Einsatzplätzen. Die Rettungshunde sind ein wichtiger Bestandteil bei Personensuchen. Zu jeder Tages und Nachtzeit sind Hund und Führer einsatzbereit. Im Bereich der ILS Augsburg, ILS Donau-Iller und ILS Allgäu gibt es einen sogenannten „Fachberater Rettungshundewesen“. Dieser steht der Polizei, dem Einsatzleiter Rettungsdienst und den Feuerwehren auf Anforderung zur Verfügung. Er soll helfen den Einsatz der Rettungshundestaffel frühzeitig einzuplanen und zu organisieren. Hier einige Bilder aus der tollen Arbeit der Rettungshundestaffel.

 

Anzeige