Günzburg – Alarmierungen der Feuerwehren wieder über die ILS Donau-Iller allein

Lkrs. Günzburg/Günzburg | 30.03.2012 | 12-0708

Die wegen einer Störung bei der Feuerwehralarmierung für den Landkreis Günzburg eingerichtete Nachalarmierungsstelle wurde aufgelöst.

ILS Donau-Iller„Ursächlich für die am 15. Januar 2012 aufgetretene Störung, war laut Auskunft der zu Rate gezogenen Bundesnetzagentur vermutlich eine Verschmutzung an der Hochspannungsleitung, welche sich nach deren Einschätzung jedoch offensichtlich durch Wind und Regen von selbst gelöst hat“ so Roman Gepperth, Fachbereichsleiter für Öffentliche Sicherheit und Ordnung am Landratsamt Günzburg. Die Störung sei seither nicht mehr aufgetreten. Nach Rücksprache mit der Bundesnetzagentur wurde daher zum 01.04.2012 die Nachalarmierungsstelle, welche bei der Freiwilligen Feuerwehr Günzburg eingerichtet wurde, wieder aufgelöst. Die doppelte Alarmierung wird wieder eingestellt, nachdem alle Alarmierungen bereits über die Integrierte Leitstelle Donau-Iller bei den Feuerwehren angekommen sind. Gepperth weiter: „Die Leitstelle in Krumbach ist jedoch nach wie vor sensibilisiert.“

Zur Behebung einer weiteren aufgetretenen Störung im Sprechfunk, welche jedoch keinen Einfluss auf die Alarmierung hat, wurde bereits eine Fachfirma durch das Landratsamt Günzburg beauftragt.

Anzeige