Günzburg – 21-Jähriger von zwei Männer überfallen und ausgeraubt

Polizei Blaulicht PolizistAm Montagabend, 17.10.2016, um 21.30 Uhr, befand sich ein 21-jähriger Mann auf dem Weg vom Marktplatz zum Bahnhof in Günzburg.

Im Frauengäßchen wurde er von zwei Unkannten angesprochen. Einer packte den Geschädigten und drückte ihn gegen die Wand. Als der 21-Jährige sich weigerte ihm Geld zu geben, schlug der zweite unbekannte ihm gegen die Brust und ins Gesicht. Daraufhin stürzte der junge Mann zu Boden. Der Angreifer nahm ihm seinen Geldbeutel aus der Tasche und erbeutet ca. 20 Euro. Beide Täter liefen mit dem Geld in Richtung Stadtmitte. Der Geschädigte stand auf und lief Richtung Bahnhof. Dort wurde er von einer Streife der Polizei Günzburg angetroffen. Der Mann konnte folgende Täterbeschreibung abgeben.

Der erste Täter war ca. 185 cm groß, schlank, hatte kurze dunkle Haare einen ausländischer Akzent und trug einen schwarzen Mantel mit Fellkapuze.

Der zweite Täter war ca. 190 cm, schlank, längere Haare, einen 3-Tage-Bart, ausländischer Akzent, weiße Schuhe und trug einen dunkleren Pullover.

Der Geschädigte wurde durch die Schläge und den Sturz am Kopf und an der Brust verletzt. Zeugen bitte bei der Polizei Günzburg unter Telefon 08221/9190 melden.