Günzburg – 14-Jähriger mit BMX-Rad schwer verunglückt – Geschwindigkeitsmessung

RTH_ChristophMit schweren Folgen versuchte am Montag, 23.03.2015, ein junger Mann eine möglichst hohe Geschwindigkeit mit seinem Fahrrad zu erreichen.

Gegen 17.30 Uhr fuhr ein 14-Jähriger aus dem Landkreis Günzburg mit seinem BMX-Fahrrad von der Goethestraße kommend die Immelmannstraße in Richtung Gymnasium. Auf diesem Weg ist eine Geschwindigkeitsmessanlage angebracht, mit welcher Kraftfahrer auf die gefahrene Geschwindigkeit hingewiesen werden sollen.
Nachdem der Schüler hier seine „persönliche Höchstgeschwindigkeit“ messen wollte, führte er hierzu einen „Test“ durch, in dessen Verlauf das Vorderrad des Fahrrades aus bisher unbekannter Ursache quer kam und der junge Fahrer über den Lenker auf den Asphalt stürzte. Er wurde hierbei schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.