Günzach – Täter springen aus dem Zug – Schüsse im Regionalzug Alex

Lkrs. Ostallgäu/Günzach/Kempten/Allgäu + 21.03.2014 + 14-0415

21-03-2014 kempten guenzach-kuerbsen auffindeort-toter-taeter waldstueck schiesserei alex poeppel liss groll new-facts-eu20140321 titel

Zu einer Schlägerei mit anschließender Schussabgabe kam es am Freitag Nachmittag, 21.03.2014, im Zug zwischen Kaufbeuren und Kempten.

Der Zug, der im Bereich Günzach eine Notbremsung eingeleitet hatte, setzte seine Fahrt bis zum Hauptbahnhof Kempten fort. Offensichtlich haben im Rahmen des Nothalts bereits die ersten Personen den Zug verlassen. Der Rest der Fahrgäste verließ den Zug am Bahnhof Kempten. Der Bahnhof Kempten ist durch umfangreiche Polizeikräfte abgesperrt. Eine Überprüfung des Zuges führte nicht zur Feststellung der Täter.

Nach ersten Informationen wurde eine tote Person bei Günzach, Lkrs. Ostallgäu, neben den Bahngleisen aufgefunden. Eine weitere männliche Person wurde schwerverletzt im Waldstück bei Günzach von Beamten festgenommen. Ob es sich bei den beiden Männern um die Täter handelt ist noch nicht bestätigt.

Zum Hauptbericht hier

 

 

Foto: Bringezu

 

Anzeige