Günter Netzer hat Johan Cruyff "über alle Maßen bewundert"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Günter Netzer hat tief bewegt auf den Tod von Johan Cruyff reagiert: „Ich bin zusammengezuckt wie in den vergangenen Jahren bei keiner anderen Meldung, weder bei Todesfällen im privaten Umfeld noch bei anderen“, sagte der frühere Nationalspieler der „Welt“. Cruyff sei für ihn jemand gewesen, „den ich über alle Maßen bewundert habe“, sagte Netzer. „Er war der größte Stratege unserer Zeit“.

Als Trainer habe er den FC Barcelona heutiger Prägung erfunden. Von 1988 bis 1996 betreute das niederländische Fußball-Idol Cruyff den katalanischen Klub. „Was er in dieser Zeit erschaffen hat, war einmalig. Das haben seine Nachfolger, insbesondere Pep Guardiola, zur Perfektion veredelt. Aber den Grundstein zu allem hat Johan gelegt.“ Sie seien keine engen Freunde gewesen, sagte Netzer. Wohl eher so etwas wie Brüder im Geiste: „Wenn wir uns getroffen haben, waren wir sehr eng. Wir haben den Fußball gleich gesehen, gleich bewertet.“ Er habe „keine größere Würdigung parat als für ihn“.