Grünen-Politiker Fücks warnt seine Partei vor monothematischem Wahlkampf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Grünen-Politiker Ralf Fücks hat seine Partei davor gewarnt, sich im Wahlkampfjahr allein auf das Thema „Innere Sicherheit“ zu konzentrieren. Zwar müssten die Grünen bei der Terrorabwehr Antworten auf die Sorgen der Menschen liefern, sagte der Vorstandsvorsitzende der Heinrich-Böll-Stiftung am Montag im rbb-Inforadio. Wichtig sei aber auch, dass sich die Partei auf ihre Kernkompetenz besinnt: „Die Grünen müssen auch wieder in ihrem ureigenen Themenfeld stärker in die Puschen kommen, nämlich die ökologische Modernisierung der Industriegesellschaft.“

In diesem Bereich gebe es auch große Erwartungen an die Grünen. „Aber da gibt es durchaus noch Bedarf, stärker ein eigenes Profil zu entwickeln, als das im Moment der Fall ist.“

Grüne auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Grüne auf Stimmzettel, über dts Nachrichtenagentur