Grünen-Chef Habeck sieht Syrien-Angriff kritisch

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chef Robert Habeck hat sich kritisch zum Luftangriff der USA, Frankreichs und Großbritanniens in Syrien geäußert: „Ich bin kein Grundpazifist, aber mir fehlt die Strategie dahinter“, sagte Habeck bei einer Veranstaltung der „Zeit“ in Hamburg. Der Angriff sei wegen einer möglichen direkten Konfrontation mit Russland hochriskant gewesen. Dass er etwas bewirkt habe, bezweifle er.

Bei der „Langen Nacht der `Zeit`“ plädierte Habeck dafür, die für die Situation in Syrien direkt Verantwortlichen, wie bestimmte Generäle, „persönlich in ihrem Luxusleben“ zu belangen. Viele hätten ihr Vermögen in Europa, „die Frauen gehen in München shoppen“. Es müsse möglich sein, dies herauszufinden, sagte der Grünen-Chef.

Robert Habeck, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Robert Habeck, über dts Nachrichtenagentur