Grüne wollen besseren Anlegerschutz bei Mini-Bonds

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen fordern einen besseren Anlegerschutz bei Mini-Bonds: Mittelstandsanleihen haben sich zu einem Millionengrab für viele Anleger entwickelt. „Die hohen Ausfallraten von Mittelstandsanleihen und die Entwicklungen bei den Emissionen zeigen, dass etwas im Anleihemarkt falsch läuft“, sagte die verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen, Nicole Maisch, dem „Handelsblatt“. Sie sieht die Regierung in der Pflicht, einzugreifen.

Dagegen sieht die Bundesregierung keinen Anlass für neue Regularien. Es liege in der Verantwortung der Anleger, Wertpapierprospekte und andere Informationsquellen auszuwerten sowie sich gegebenenfalls beraten zu lassen. Die bestehenden Standards für Emittenten seien keine Ursache für die hohen Ausfallquoten, heißt es in einer Stellungnahme der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen.

Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur