Grüne schließen Untersuchungsausschuss zum Atomausstieg nicht aus

AKW Isar-I, über dts Nachrichtenagentur
Foto: AKW Isar-I, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Grünenfraktionschef Anton Hofreiter schließt einen Untersuchungsausschuss zum Atomausstieg nicht mehr aus. Er wirft der früheren schwarz-gelben Bundesregierung vor, beim Atomausstieg 2011 geschlampt und damit Schadensersatzklagen der Energiekonzerne ermöglicht zu haben: „Die Frage ist nur, ob das absichtlich passiert ist“, sagte Hofreiter der „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“ (Mittwochsausgabe). Man schaue derzeit „gespannt auf die Entwicklungen“ des hessischen Untersuchungsausschusses, der sich mit dem Thema befasse.

Noch würden auf Bundesebene die entsprechenden Fragen im Umweltausschuss behandelt, „wir schließen aber einen Untersuchungsausschuss auf Bundesebene nicht aus“, so Hofreiter weiter.

Über dts Nachrichtenagentur