Grüne: Gesetzentwurf für Elterngeld Plus halbherzig

Frau mit Kind, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frau mit Kind, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Nach Ansicht der Grünen setzt Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) mit ihrem Gesetzentwurf für ein Elterngeld Plus eine an sich gute Idee nur halbherzig um. „Das Elterngeld Plus von Frau Schwesig geht nur den halben Weg zur echten Wahlfreiheit für Eltern“, kritisierte die familienpolitische Sprecherin der Fraktion, Franziska Brantner, in der „Berliner Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Es erkennt zwar endlich Teilzeit an, macht aber keinerlei Unterschied, ob nun auf eine halbe Stelle reduziert wird oder nur um eine Stunde pro Tag.“

Die Grünen-Fraktion will stattdessen einen Antrag in den Bundestag einbringen, der ein flexibleres Modell vorschlägt. Vorbild ist Schweden, das Eltern erlaubt, um nur wenige Stunden zu reduzieren, dafür aber wesentlich länger dieses Modell fahren zu können. Der Bundestag debattiert am Freitag in erster Lesung über die Reformpläne der Familienministerin.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige