Grüne: Abbau befristeter Arbeitsverhältnisse würde entlasten

Frau mit Telefon, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frau mit Telefon, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Grünen fordern durch eine Reduzierung befristeter Arbeitsverhältnisse den psychischen Druck auf Arbeitnehmer zu verringern. „Es ist richtig, der zunehmenden Entgrenzung der Arbeitszeit einen Riegel vorzuschieben“, sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katja Dörner, der „Welt“ (Online: Sonntag; Print: Montag) mit Blick auf die Debatte um ein „Recht auf Feierabend“. „Ein erster Baustein sollte die Abschaffung sachgrundloser Befristungen und die Eingrenzung der Befristungsmöglichkeiten allgemein sein.“

Wenn sich Mitarbeiter nicht wegen einer Befristung „dauernd Sorgen um ihren Job machen müssten“, so Dörner weiter, dann hätten „Hunderttausende Arbeitnehmer deutlich weniger Druck, immer verfügbar sein zu müssen“. Beim Abbau der Befristungen sei „die Bundesregierung konkret gefragt“, sagte Dörner.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige