Großteil der früheren Air-Berlin-Mitarbeiter noch ohne Job

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Air-Berlin-Pleite endet für viele Ex-Beschäftigte offenbar in Hartz IV. Auch rund sieben Monate nach der Insolvenz ist ein großer Teil der früheren Belegschaft weiter ohne Job oder wenigstens Aussicht auf eine neue Beschäftigung, schreibt die „Bild“ in ihrer Donnerstagausgabe. Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Grünen-Wirtschaftsexpertin Katharina Dröge hervorgeht, seien alleine in Berlin und Brandenburg, wo die Airline zuletzt 2.700 Angestellte hatte, mehr als zwei Drittel der dort arbeitslos gemeldeten Ex-„Air-Berliner“ weiter ohne Beschäftigung. „Bitter für die Belegschaft, zumal Air Berlin-Chef noch vier Millionen einstreicht“, so Dröge zu „Bild“.

Air-Berlin-Maschine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Air-Berlin-Maschine, über dts Nachrichtenagentur