- New-Facts.eu - http://www.new-facts.eu -

Großflächiger Stromausfall im südlichen Oberallgäu – zwei Bäume stürzen auf Hochspannungsleitungen

Hochspannungsleitung Strommast Winter

Im südlichen Oberallgäu und im Kleinwalsertal ist am Montagabend, 18.12.2017, großflächig der Strom ausgefallen. Betroffenen waren nach Angaben der zuständigen Allgäunetz GmbH aus Kempten rund 20.000 Haushalte in den Bereichen Immenstadt, Sonthofen, Fischen, Oberstdorf und Kleinwalsertal. Die Allgäunetz GmbH bestätigte inzwischen, wonach zwei Bäume zwischen Immenstadt und Oberstaufen aufgrund der Schneelast umgeknickt und auf die Leitungen gestürzt seien. Die Stelle befindet sich zwischen dem Monto-Klebebandwerk und dem Immenstädter Horn, teilte ein Allgäunetz-Sprecher mit.

Im Umspannwerk Rauhenzell bei Immenstadt sei aufgrund dieses Vorfalls gegen 18:36 Uhr eine Abschaltung erfolgt. Seit 19:20 Uhr sind die betroffenen Gebiete laut der Leitungsgesellschaft aber wieder mit Strom versorgt. Allgäunetz-Sprecher Stefan Nitschke im Interview bei Radio AllgäuHIT: „Wenn eine 110 kV-Leitung ausfällt können wir über eine andere Leitung den Strom in allen Bereichen unseres Netzes wiederherstellen. Die betroffene Leitung wird derzeit von einem Erkundungstrupp geprüft, damit wir wissen, warum der Strom in diesem Bereich ausgefallen ist. In der Nacht werden keine Reparaturarbeiten stattfinden, dies wäre bei der Dunkelheit zu gefährlich für unsere Arbeiter. Die Instandhaltung wird morgen bei Tageslicht erfolgen“.

Mobilfunknetz teils ebenfalls betroffen
Wer nach dem Stromausfall noch mit Bekannten und Verwandten in Kontakt treten wollte, hatte vielerorts ebenfalls Pech. Auf den Mobilfunkgeräten war „Kein Netz“ zu lesen. Hintergrund ist, dass auch die Mobilfunkversorgung über das Stromnetz angeschlossen ist. Die Notstromversorgung reicht nach Angaben von Mobilfunkanbietern nicht aus, um ein Netz großflächig in Betrieb halten zu können. Zumindest das analoge Festnetz war nach Angaben der Deutschen Telekom nicht betroffen.

Gemütliches Beisammensein bei Kerzenschein zur Weihnachtszeit
Viele Familien hatten kurzerhand zu Kerzen und Taschenlampen gegriffen, um etwas Licht in die Wohnungen zu bekommen. Das abendliche Fernsehprogramm rückte in den Hintergrund und ein Kartenspiel oder eine Gute Nacht-Geschichte gab es für die Kinder bei Kerzenschein. Wichtige Eintrichtungen werden bei Stromausfällen durch Generatoren oder USV-Anlagen gesichert. Dies betrifft zum Beispiel Operationssäle in Kliniken.

Wie groß der Schaden an der Freileitung tatsächlich ist, wird wohl erst im Laufe des morgigen Tages feststehen.

Quelle: AllggäuHit

Ausgedruckt von New-Facts.eu: http://www.new-facts.eu

Adresse: http://www.new-facts.eu/grossflaechiger-stromausfall-im-suedlichen-oberallgaeu-zwei-baeume-stuerzen-auf-hochspannungsleitungen-250018.html

© 2016 New-Facts.eu.