Großevakuierung in Moskauer Metro nach Bombendrohung

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – In Moskau ist es am Montag eine Großevakuierung in der Metro gekommen, nachdem eine Bombendrohung eingegangen war. Laut russischen Medienberichten waren mindestens 3.000 Menschen und drei Stationen betroffen. Zahlreiche Sicherheitskräfte waren im Einsatz.

Über die weiteren Hintergründe wurde zunächst nichts bekannt.

Metro-Station in Moskau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Metro-Station in Moskau, über dts Nachrichtenagentur