Große Koalition will KI-Kommission einsetzen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Große Koalition will vor der Sommerpause eine Enquete-Kommission zum Zukunftsthema künstliche Intelligenz (KI) einsetzen. Die Kommission soll die gesellschaftliche Verantwortung und das wirtschaftliche Potenzial von Künstlicher Intelligenz als größter technologischer Treiber der Digitalisierung klären, heißt es in einem Papier, über welches die „Rheinische Post“ (Dienstagsausgabe) berichtet. Das Papier soll am Dienstag von den Spitzen der Koalitionsfraktionen bei ihrer Klausurtagung in Bayern beschlossen werden soll.

Ethische Prinzipien bei Entwicklung und Einsatz von Künstlicher Intelligenz sowie die Interaktion von Mensch und Maschine müssten auf den Prüfstand. So solle die Frage beantwortet werden, in welchen Lebensbereichen der Einsatz von lernfähigen und selbstständig handelnden kognitiven Systemen und Maschinen mit den Grund- und Menschenrechten unvereinbar sein könnte und in welchem Maße die Entscheidungshoheit der Menschen unverzichtbar bleibe.

Koalitionsvertrag 2018-2021 wird unterschrieben, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Koalitionsvertrag 2018-2021 wird unterschrieben, über dts Nachrichtenagentur