Grosse-Brömer kritisiert SPD als „Drückeberger“

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der schwierigen Sondierungen zu einer möglichen Jamaika-Koalition hat Michael Grosse-Brömer (CDU), der Parlamentarischer Geschäftsführer der Unions-Fraktion im Bundestag, die SPD scharf kritisiert. Mit der SPD „ginge es natürlich auch“. Aber diese seien „Drückeberger“, sagte er der „Bild“ (Samstagausgabe).

Bei der SPD hieße es: „Erst die Partei, dann das Land. Wir müssen uns erst um uns selbst kümmern“, kritisierte der CDU-Politiker das Verhalten der SPD, nach der Wahl eine Fortsetzung der Großen Koalition kategorisch auszuschließen.

Michael Grosse-Brömer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Michael Grosse-Brömer, über dts Nachrichtenagentur