Großbritannien steuert auf "Brexit" zu

London (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Referendum über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union steuert das Land auf einen „Brexit“ zu. Nach Auszählung von rund 80 Prozent der Stimmen führten die EU-Gegner mit etwa 52 Prozent. UKIP-Chef Nigel Farage erklärte am frühen Morgen das „Brexit“-Lager zum Sieger.

Dies sei ein Sieg für die „echten, für die anständigen Leute“. Heute sei ein „Independence Day“ für das Land. Gegen 4:40 Uhr Ortszeit (5:40 Uhr deutscher Zeit) veröffentlichten die Sender BBC und Sky News jeweils unabhängig voneinander eine Prognose, wonach die Briten mehrheitlich für einen EU-Austritt stimmten. Das Britische Pfund stürzte im internationalen Devisenhandel auf den niedrigsten Stand seit den 1980er Jahren ab, auch für die europäischen Aktienmärkte werden bei Eröffnung starke Kursverluste erwartet.

Buckingham Palace, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Buckingham Palace, über dts Nachrichtenagentur