Großbritannien führt Ebola-Kontrollen an Flughäfen ein

Ebolavirus, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ebolavirus, über dts Nachrichtenagentur

London – Großbritannien will an den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick Ebola-Kontrollen einführen. Auch an den Eurostar-Terminals soll es solche Kontrollen geben, teilte die britische Regierung am Donnerstag mit. Reisende, die aus den betroffenen Staaten in Westafrika kämen, würden zu ihren Reisedaten und Kontakten befragt und gegebenenfalls untersucht.

Das Risiko eines Übergreifens der Epidemie auf Großbritanniens sei weiterhin gering, dennoch werde man sicherstellen, dass ein möglicher Ebola-Fall so schnell wie möglich erkannt werde. Bereits am Mittwoch hatten die USA eine Verschärfung der Kontrollen an mehreren internationalen Flughäfen angekündigt. Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation zufolge sind in Westafrika bisher rund 3.900 Menschen an Ebola gestorben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige