Großbrand bei "Wiesenhof" in Niedersachsen

Lohne (dts Nachrichtenagentur) – In einer Anlage der PHW-Gruppe, dem Geflügelverarbeiter der vor allem unter der Marke „Wiesenhof“ bekannt ist, ist am Ostermontag ein Großbrand ausgebrochen. Um 13.04 ging bei Polizei und Feuerwehr die Alarmmeldung ein. Über mehrere Kilometer waren dunkle Rauchschwaden über der Anlage im niedersächsischen Landkreis Vechta zu sehen.

Die Polizei sprach von „chaotischen Zuständen“. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Zeugen sollen mehrere Explosionen gehört haben. Das Feuer breite sich schnell aus. Über die Hintergründe war zunächst nichts bekannt. Der gleiche Betrieb war erst am Ostersamstag wegen Ammoniak-Alarms evakuiert worden. Die PHW-Gruppe ist einer der größten Nahrungsmittelproduzenten Deutschlands. Pro Woche werden 4,5 Millionen Hähnchen geschlachtet. Daneben ist die PHW-Gruppe auch ein führender Anbieter von Tierfutter und Impfstoffen für Tiere.

Feuerwehr auf einer Drehleiter, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Feuerwehr auf einer Drehleiter, über dts Nachrichtenagentur