Gröhe: Wirkungslosigkeit von Antibiotika nimmt gefährlich zu

Hermann Gröhe, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Hermann Gröhe, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat vor der wachsenden Gefahr der Wirkungslosigkeit von Antibiotika gewarnt. „Die weltweite Ausbreitung von Antibiotika-Resistenzen muss gestoppt werden“, sagte Gröhe der „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). „Wenn Antibiotika nicht mehr wirken, können schon Infektionen, die heute gut heilbar sind, wie etwa eine Blasenentzündung, zu schweren Gesundheitsschäden führen“, warnte Gröhe.

Ziel der Politik müsse daher eine weltweite Verschreibungspflicht von Antibiotika sein. Antibiotika in Medikamenten verlieren zunehmend ihre Wirkung, weil immer mehr Erreger resistent dagegen werden. Ursache ist laut Ministerium der weltweit übermäßige und unsachgemäße Gebrauch der Arznei. Jedes Jahr sterben in Deutschland mindestens 15.000 Menschen an Infektionen mit Keimen, die gegen Antibiotika resistent sind. 2011 haben Studien zufolge rund 38 Millionen Deutsche Antibiotika erhalten. Jährlich werden nach Angaben des Gesundheitsministeriums 500 bis 600 Tonnen Antibiotika allein im ambulanten Bereich verbraucht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige