Gröhe will Gesetz zur elektronischen Gesundheitskarte

Hermann Gröhe, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Hermann Gröhe, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will Krankenkassen und Ärzte gesetzlich verpflichten, die Entwicklung der elektronischen Gesundheitskarte schneller voranzutreiben. „Ärzte und Kassen haben sich schon viel zu lange gestritten“, sagte Gröhe der „Bild-Zeitung“ (Mittwoch). „Jetzt gehört endlich der Patient und der Nutzen der Karte für den Patienten in den Mittelpunkt. Deshalb werden wir gesetzlich tätig.“

Nach Gröhes Vorstellungen sollen Notfalldaten und Medikationslisten der Patienten schon bald über die Gesundheitskarte abrufbar sein. Gesichert würden die Daten dann über einen PIN-Code. Ohne Einwilligung der Patienten sollen Ärzte nur im Notfall Zugriff auf die Karteninformationen haben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige