Grill mit Spiritus angezündet – Jugendlicher in Spezialklinik geflogen

Augsburg | 02.07.2011 | 11-479

rettungshubschrauber86Sonntag, 03.07.2011, gegen 15.00 Uhr, ereignete sich ein Grillunfall auf der sog. Lechwiese in der Berliner Allee. Dort hatten sich mehrere Personen zum Barbecue getroffen. Eine 20-Jährige wollte das Feuer im Grill anfachen und schüttete zu diesem Zweck Spiritus auf die Glut. Der 15-jährige Geschädigte stand direkt gegenüber.

Durch das Einbringen des Brandbeschleunigers in den Grill entstand eine große Stichflamme, die den 15-Jährigen erfasste und seinen Oberkörper sofort in Brand setzte. Der Jugendliche erlitt großflächige Verbrennungen im Gesicht und am Oberkörper. Darüber hinaus zog er sich ein Inhalationstrauma durch das Einatmen der Flammen zu.

 

Der Geschädigte wurde wegen seiner lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Hubschrauber in eine Münchner Spezialklinik verbracht.

Anzeige