Griechenland: Österreichischer Finanzminister erwartet "Ja"

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Österreichs Finanzminister Hans-Jörg Schelling erwartet bei der Volksabstimmung in Griechenland, dass eine Mehrheit die Reformpläne der Geldgeber des Landes unterstützt und mit „Ja“ stimmen wird. Schelling sagte der „Welt am Sonntag“: „Mit diesem Referendum schiebt die griechische Regierung die Verantwortung auf ihre Bürgerinnen und Bürger ab. Ich denke, dass am Ende die Vernunft siegt, weil das griechische Volk weiß, dass es nicht nur um die Zukunft des Euro geht, sondern um die Zukunft von Griechenland, und damit um ihre eigene Zukunft“.

Nach Ansicht von Schelling ist die Volksabstimmung am Sonntag richtungsweisend: „Für die Menschen in Griechenland ist heute ein entscheidender Tag“. Die Kreditgeber seien weiter zu Verhandlungen bereit: „Wir sind den Griechen sehr weit entgegen gekommen und unsere Hand bleibt ausgestreckt. Entscheidend ist, dass die griechische Regierung endlich sagt, was sie wirklich will und das sowohl öffentlich als auch in den Verhandlungen glasklar vertritt. dann können wir sofort zurück an den Verhandlungstisch.“

Stimmzettel zum Griechenland-Referendum, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Stimmzettel zum Griechenland-Referendum, über dts Nachrichtenagentur