Griechenland-Krise: Gysi hält Merkel für lösungsbereiter als Schäuble

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Fraktionsvorsitzende der Linken, Gregor Gysi, warnt vor den Folgen eines Euro-Austritts Griechenlands und spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel mehr Lösungsbereitschaft zu als Finanzminister Wolfgang Schäuble. „Wenn wir Griechenland rausdrängen aus dem Euro, dann könnte der ganze Euro kippen und dann wären die Nachteile vor allem bei uns“, sagte Gysi dem Sender „Phoenix“. „Und wenn wir sie rausdrängen, dann können sie ja nicht mehr in Euro zurückzahlen. Wir haften für 27 Prozent. Alles zusammengenommen kostete uns das 80 Milliarden Euro. Wo wollen wir die eigentlich hernehmen?“, so der Linken-Politiker.

„Ich habe ja den Eindruck, dass Frau Merkel eigentlich eine Lösung will. Bei Herrn Schäuble habe ich weniger den Eindruck. Und ich hoffe, dass diejenigen sich durchsetzen, die eine Lösung wollen.“

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur