Griechenland-Krise: Eurogruppe will erst nach Referendum weiter beraten

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die Eurogruppe will erst nach dem griechischen Referendum über das Sparprogramm der Gläubiger weiter beraten. Das teilte der slowakische Finanzminister Pater Kazimir nach einer Telefonkonferenz der Eurogruppe über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Zunächst wolle man die Ergebnisse der Abstimmung abwarten.

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hatte zuvor erneut für ein „Nein“ in dem Referendum geworben. Die Geldgeber könnten nicht erwarten, dass Griechenland immer zu allem „Ja“ sage, so Tsipras am Mittwoch in einer Fernsehansprache. Ein „Nein“ im Referendum sei auch ein „Nein“ zur „Erpressung“ der Geldgeber.

Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur