Gomez: EM-Teilnahme 2016 war "ein schönes Gefühl"

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) – Der deutsche Fußball-Nationalspieler Mario Gomez erinnert sich gerne an seine Teilnahme an der Europameisterschaft 2016 in Frankreich: „Auch wenn es bei der Europameisterschaft 2016 kein Happy End gab, war es ein schönes Gefühl, dabei gewesen zu sein“, sagte der Spieler des VfL Wolfsburg der „Welt am Sonntag“. Es sei sehr emotional und intensiv gewesen. „Jede Trainingseinheit und jedes Spiel, das ich bestreiten konnte, war ein Erlebnis.“

Gerade weil er bei der Weltmeisterschaft 2014 nicht dabei war, sei es sein „großer Wunsch“ gewesen, wieder für die Nationalmannschaft zu spielen. Auf einen Verbleib beim kriselnden VfL Wolfsburg, bei dem der Stürmer seit der aktuellen Saison spielt, wollte sich Gomez nicht festlegen: „Natürlich kann ich mir den Verbleib vorstellen. Sonst hätte ich nicht für drei Jahre unterschrieben. Aber schon in Istanbul bin ich gut damit gefahren, nach einem Jahr mal ein Resümee ziehen zu können.“ Er wolle „im Moment leben und diesen auskosten“. Außerdem freue er sich, wieder in der Bundesliga zu spielen, so Gomez weiter. Aktuell steht der VfL mit 16 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz.

Mario Gómez (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mario Gómez (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur