Görisried – 500 PS Pkw flüchtet vor Polizei – Die Fahrerin war teilweise mit 200 km/h unterwegs und 1,5 Promille im Blut

Blaulicht Polizei Blitzmarathon Kelle StoppAm Mittwoch, 02.05.2018, um 14.50 Uhr, ging über Notruf eine Mitteilung über einen unsicher fahrenden weißen Pkw BMW bei der Polizei ein. Die Fahrerin des 500 PS starken Pkw konnte anschließend im Stadtgebiet Sonthofen, Lkrs. Oberallgäu, gesichtet werden und sollte dort einer Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Nachdem sie alle Anhaltesignale missachtete und trotz Blaulicht und Martinshorn ihre Fahrt weiter fortsetzte, war schnell klar, dass sich die Dame der Kontrolle entziehen will. Beim Versuch das Fahrzeug zu stoppen, rammte sie zunächst fast ein Streifenfahrzeug im Ortsteil Burgberg. Die Dame fuhr unbeeindruckt mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit mit bis zu 200 km/h und in Schlangenlinien fahrend weiter. Während der Verfolgungsfahrt gefährdete sie mehrfach den entgegenkommenden Verkehr und missachtete vielfach die geltenden Verkehrsregeln. Als eine Unterstützungsstreife entgegen kam und der Dame den Fahrweg versperren wollte, fuhr sie bei Oberzollhaus unvermittelt und beschleunigt auf den Streifenwagen zu. Die Streifenbesatzung konnte nur durch ein Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß vermeiden. Die fast vierzigminütige Verfolgungsfahrt führte von Sonthofen über Burgberg, Rettenberg, Kranzegg, Vorderburg, Moosbach, Oberzollhaus und konnte schließlich am Ortseingang Görisried beendet werden. Dort versperrten ein Lkw und ein Traktor der Dame die Weiterfahrt. Der Versuch, über eine Wiese zu entkommen, missglückte. Sie konnte widerstandslos festgenommen werden. Bei der Verfolgungsfahrt wurde niemand verletzt. Die Dame verursachte Schäden an Dienstfahrzeugen und Verkehrseinrichtungen.

Wegen deutlichen Alkoholgeruchs wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Ihr Führerschein wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Gegen die Dame wurden ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.
Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen oder Geschädigte, welche die Verfolgungsfahrt beobachten konnten oder durch die Dame gefährdet wurden, bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter Telefon 0831/9909-2150 melden.