Göring-Eckardt will härtere Mietpreisbremse

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, hat sich für eine harte Mietpreisbremse ausgesprochen. Der „Welt am Sonntag“ sagte Göring-Eckardt: „Eine bezahlbare Wohnung in einer Großstadt zu finden, ist inzwischen ein regelrechter Albtraum. Wir dürfen den explodierenden Mieten nicht länger tatenlos zusehen, sondern brauchen eine klare Mietpreisbindung.“

Bei Neuvermietungen sollte künftig „nicht mehr als fünf Prozent der ortsüblichen Mieten genommen werden dürfen und innerhalb von drei Jahren darf die Miete nicht höher als zehn Prozent steigen“. Göring-Eckardt kritisierte die Sozialdemokraten für ihre unsoziale Politik in der Regierung. „Ich verstehe die SPD nicht, warum sie in der Regierung nicht viel härter dafür kämpft“, so Göring-Eckardt in der „Welt am Sonntag“.

Mietwohnungen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mietwohnungen, über dts Nachrichtenagentur