Göring-Eckardt: Vermögenssteuer soll bald ins Grünen-Wahlprogramm

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, hat dafür plädiert, die grüne Parteitags-Entscheidung, eine Vermögenssteuer für „Superreiche“ einzuführen, nun ins Wahlprogramm aufzunehmen. „Es war sehr gut, bei dem Steuerthema einen Kompromiss vorzuschlagen“, sagte sie der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Online-Ausgabe). „Denn die Vorstellungen fielen sehr weit auseinander. Da war es gut, eine in der Mitte zu haben.“

Sie fuhr fort: „Das wird jetzt halten. Und es muss auch halten. Denn für uns ist klar: Es muss am Schluss genau das auch im Wahlprogramm stehen.“ Göring-Eckardt und ihr Co-Vorsitzender Anton Hofreiter hatten den Kompromissvorschlag selbst eingebracht.

Katrin Göring-Eckardt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Katrin Göring-Eckardt, über dts Nachrichtenagentur