Göring-Eckardt: Causa Maaßen hat dem Land massiv geschadet

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der bevorstehenden Entlassung von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt den Rücktritt von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gefordert. „Die Causa Maaßen hat dem Land massiv geschadet, weil es dazu geführt hat, dass sich die Regierung, die Große Koalition, nicht um die eigentlichen Fragen kümmern konnte, die anstehen“, sagte die Grünen-Politikerin am Montag dem Fernsehsender n-tv. Das sei der eigentlich Schaden.

Rechte Gewalt und rechtsextreme Umtriebe würden von Maaßen verharmlost und damit vom ganzen Amt. „Er kann nicht einfach ins Innenministerium wechseln“, so Göring-Eckardt. Das sei von Anfang an falsch gewesen. „Ich glaube, dass Horst Seehofer nicht nur wegen dieser Frage kein geeigneter Innenminister der Bundesrepublik Deutschland ist“, sagte die Grünen-Fraktionschefin.

Katrin Göring-Eckardt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Katrin Göring-Eckardt, über dts Nachrichtenagentur