Gladbach-Sportdirektor Eberl verärgert über Spielansetzung

Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur) – Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich darüber beklagt, dass seine Mannschaft nach einer Dienstags-Partie in der Champions League bereits am Freitag wieder in der Bundesliga ran muss. „Ich muss schon sagen: Was sich die Liga dabei gedacht hat, einen Champions-League-Teilnehmer freitags direkt wieder spielen zu lassen, ist ein bisschen dünn“, sagte er dem „Kicker“. Bei Bayern München gäbe es das nicht: „Die spielen immer samstags oder sonntags.“

Dennoch müssten die Fohlen „es nehmen, wie es kommt, und versuchen, zwei Tage gut zu regenerieren“, so Eberl weiter.

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur