Gitarrist Andy Summers: Ich würde wieder mit Police auf Tour gehen

London (dts Nachrichtenagentur) – Andy Summers, Gitarrist der Rock-Band The Police, könnte sich gut vorstellen, ein weiteres Mal mit seiner alten Band auf Tournee zu gehen: „Ich würde es wieder tun. Die letzte Tournee war, trotz der Spannungen, großartig“, sagte der 72-Jährige der „Welt am Sonntag“. „Vielleicht ist mein neuer Film ein Stimulus für eine weitere Tournee. Ich weiß es nicht“, so Summers.

„Die Rolling Stones sind ja auch wieder unterwegs. Die älteren Bands locken immer noch das größte Publikum an. Ich bin sicher: Wir könnten es noch.“ Bereits 2007 hatte sich das aus Sänger und Bassist Sting, Schlagzeuger Stewart Copeland und Summers bestehende Trio für eine eineinhalbjährige Reunion-Tournee wieder zusammengetan. Der Neubeginn hätte sich jedoch schwierig gestaltet. „Als es mit den Proben für die Reunion losging, dachten wir alle: `Okay, wir sind jetzt alle älter, reifer, jeder kennt seinen Platz, lasst uns das entspannt angehen.` So lief es dann aber nicht. Es war, als wären wir zurück in die Schulzeit versetzt worden. Plötzlich kamen all diese infantilen Ego-Spielchen wieder zum Vorschein“, sagte Summer der Zeitung. „Es gab Momente, in denen ich dachte: Das kriegen wir nicht hin. Irgendwie haben wir es dann doch geschafft, zusammenzuhalten. Die Tournee war angekündigt, das Ganze ließ sich auch nicht mehr stoppen. Aber die Begeisterung, die uns entgegenschlug, der gewaltige Erfolg dieser Tournee, all das hat geholfen, die Spannungen abzubauen. Wir wurden immer besser.“ Nach dem Ende der Tour gingen alle drei wieder getrennte Wege.