GfK: Verbraucher starten optimistisch ins neue Jahr

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Der Optimismus der Verbraucher ist zu Beginn des Jahres 2018 noch einmal angestiegen. Das geht aus der GfK-Konsumklimastudie für Januar 2018 hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Für Februar wird ein Anstieg des Konsumklimas gegenüber dem Vormonat um 0,2 Zähler auf 11,0 Punkte prognostiziert, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK mit.

Die Konjunkturerwartung legt spürbar zu: Der Indikator steigt um 9,2 Zähler und liegt jetzt bei 54,4 Punkten. Gegenüber dem entsprechenden des Vorjahreszeitpunkt steht ein Zugewinn von knapp 33 Punkten zu Buche. Die Einkommenserwartung legt ebenfalls zu: Der Indikator gewinnt 2,5 Punkte auf aktuell 56,8 Zähler. Nach zwei leichten Rückgängen in Folge legt die Anschaffungsneigung zu Beginn dieses Jahres wieder zu: Gegenüber Dezember 2017 beträgt das Plus 3,3 Zähler. Mit aktuell 60,4 Punkten klettert der Indikator auf ein Niveau, welches er zuletzt im Mai 2015 übertreffen konnte. Damals stand er bei 62,6 Zählern. Die Ergebnisse der Stimmungsbefragung stammen aus monatlich durchgeführten persönlichen Interviews bei etwa 2.000 Personen, die „repräsentativ“ für die Bevölkerung in Deutschland stehen sollen.

Junges Pärchen mit Einkaufstaschen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Junges Pärchen mit Einkaufstaschen, über dts Nachrichtenagentur