Germanwings-Absturz: Lufthansa bringt Montag Opfer nach Spanien

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Lufthansa setzt Anfang der kommenden Woche den Rücktransport der Opfer des Germanwings-Absturzes fort: Am Montag soll um 19:45 Uhr eine Transportmaschine in Marseille starten und gegen 21:00 Uhr in Barcelona eintreffen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. An Bord seien über 30 Särge mit überwiegend spanischen Opfern. Sie sollen den Angehörigen am kommenden Dienstag übergeben werden.

Die Rückführung der Opfer in ihre Heimatländer werde in den kommenden Wochen fortgesetzt und voraussichtlich Ende Juni vollständig abgeschlossen sein. Am Dienstag waren erste Opfer nach Deutschland geflogen und am Mittwoch den Angehörigen übergeben worden. Der Germanwings-Airbus war am 24. März auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf im Süden Frankreichs abgestürzt. Insgesamt waren 150 Menschen an Bord der Maschine, von denen keiner den Absturz überlebte.

Germanwings-Flugzeug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Germanwings-Flugzeug, über dts Nachrichtenagentur