Gericht verurteilt Auschwitz-Wachmann zu fünf Jahren Haft

Detmold (dts Nachrichtenagentur) – Das Landgericht Detmold hat einen früheren SS-Wachmann im Konzentrationslager Auschwitz zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sprach den 94-Jährigen am Freitag der Beihilfe zum Mord in mindestens 170.000 Fällen schuldig. Die Staatsanwaltschaft hatte sechs Jahre Haft gefordert.

Die Verteidigung hingegen hatte einen Freispruch gefordert: Es seien keine Beweise für die direkte Beteiligung des Angeklagten an den Morden in dem Konzentrationslager vorgelegt worden. Der heute 94-Jährige war von 1943 bis 1944 in Auschwitz eingesetzt.

Konzentrationslager Auschwitz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Konzentrationslager Auschwitz, über dts Nachrichtenagentur