“Gerhard I., der Eiskratzer” ist der Memminger Fischerkönig 2014

26-07-2014-memmingen-fischertag-kroenungsfruehschoppen-stadion-fischerkoenig-poeppel-new-facts-eu20140726_0581

Foto: Pöppel

lokale memmingen – Memmingen hat einen neuen Fischerkönig. Dank der 2.370 schweren Forelle darf sich Gerhard I.,  der Eiskratzer, so sein offizielle Königsname, für ein Jahr auf den neuen Birkenthron der Maustadt setzen.

Unter großem Jubel hat der 51jährige Einzug in die vollbesetzte Stadionhalle gehalten. Zuvor wurde Dieter I., der Waldgeist traditionell aus der Halle gejagt. Damit wurde dann der Platz frei für seinen Nachfolger. Der holte sich die Königsforelle “an der Hasenbruck”, übrigens ein heißer Tipp seines Vorgängers auf dem Thron. Seit 45 Jahren juckt Gerhard I, der Eiskratzer schon in den Bach, das erste Mal also schon als sechsjähriger Bursche. Eiskratzer übrigens, weil er in seiner knapp bemessenen Freizeit des öfteren der schwarzen Hartgummischeibe in der Eishalle hinterher hetzt.

Der alte König, Dieter I. der Waldgeist, wird aus der Halle gejagt. Platz für den Neuen.

 

Anzeige