Geplante EEG-Reform: Grünen-Chefin ruft Länder zu Blockade auf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chefin Simone Peter hat die Ministerpräsidenten der Länder aufgefordert, die neuen Ökostrom-Reform-Pläne der Bundesregierung strikt abzulehnen. „Die Ministerpräsidenten müssen heute das energiepolitische Ruder herumreißen“, sagte Peter der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). „Dazu ist ein Zubau von mehr als 2.500 Megawatt an zusätzlichen Windkraftanlagen jedes Jahr notwendig und der Deckel für die Solarenergie abzuschaffen“, sagte Peter vor der Konferenz der Ministerpräsidenten in Berlin.

„Die EEG-Pläne der Koalition würden auf eine Vollbremsung der Erneuerbaren Energien hinauslaufen. Das wäre ein ökonomischer und klimapolitischer Wahnsinn“, erklärte Simone Peter. Union und SPD wollen die Ausschreibungsmenge für Windkraftanlagen an Land ab 2017 auf 2.500 Megawatt deckeln. Das wäre etwa die Hälfte des Zubaus im Durchschnitt der vergangenen Jahre. Die Ministerpräsidenten der Länder beraten am Donnerstag in Berlin über die Reformpläne zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).

Solaranlage, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Solaranlage, über dts Nachrichtenagentur