Geberkonferenz sammelt 9,3 Milliarden US-Dollar für Klimafonds

Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Auf einer Geberkonferenz in Berlin haben insgesamt 32 Länder Hilfen von insgesamt 9,3 Milliarden US-Dollar für den sogenannten „Grünen Klimafonds“ der Vereinten Nationen zugesagt. Weitere Staaten hätten ihre Zusagen für Ende des Jahres angekündigt, teilte das Bundesumweltministerium am Donnerstag mit. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte bereits im Juli einen Beitrag von 750 Millionen Euro angekündigt.

Mit dem Geld sollen ärmere Länder bei ihrem Vorgehen gegen den Klimawandel unterstützt werden. Die Entwicklungsländer hatten Hilfen von bis zu 15 Milliarden Dollar gefordert. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks werteten das Ergebnis der Konferenz dennoch als „Zeichen, dass die Welt beim Klimaschutz zusammenhält“. Es mache Mut für die anstehenden Verhandlungen über ein weltweites Klimaschutzabkommen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige