Geberkonferenz sagt Syrern 3,8 Milliarden US-Dollar zu

Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur

Kuwait – Bei der Syrien-Geberkonferenz in Kuwait hat die internationale Staatengemeinschaft Hilfsgelder in Höhe von 3,8 Milliarden US-Dollar zugesagt. Die Europäische Union stellt insgesamt 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung, davon stammen 255 Millionen Euro aus Deutschland. Laut dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR werden umgerechnet 7,7 Milliarden Euro benötigt, um der notleidenden Bevölkerung des Bürgerkriegslandes zu helfen.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon lobte das Ergebnis der Konferenz dennoch als ein Zeichen der Solidarität. Nach UN-Angaben benötigen rund 12,2 Millionen Syrer humanitäre Hilfe, etwa die Hälfte davon sind Kinder. Vier von fünf Menschen in Syrien lebten in Armut, die Arbeitslosigkeit liege bei mehr als 50 Prozent.

Über dts Nachrichtenagentur