GDL: "Überwältigende" Beteiligung an Urabstimmung

Zugschaffner am Bahnsteig, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Zugschaffner am Bahnsteig, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die in der „Gewerkschaft Deutscher Lokführer“ (GDL) organisierten Lokführer bereiten sich auf flächendeckende Streiks vor. „Die Beteiligung ist überwältigend. Das heißt: Die Mitglieder stehen voll hinter uns“, sagte GDL-Chef Claus Weselsky der Zeitung „Bild“.

Das Ergebnis der Urabstimmung soll am 1. Oktober vorliegen. Danach wolle die Gewerkschaft beraten und mit Arbeitskampfmaßnahmen beginnen. Man werden die Öffentlichkeit jedoch rechtzeitig über Streiks informieren. Zuvor waren die Tarifverhandlungen mit der Bahn gescheitert, Bahn-Vorstand Weber kritisierte, dass die GDL sich in ihren Forderungen „nicht einen einzigen Millimeter“ bewegt habe. Die GDL fordert unter anderem fünf Prozent mehr Gehalt und eine Senkung der Wochenarbeitszeit um zwei Stunden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige