GDL hält trotz Bahn-Angebot an Streik fest

ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Lokführergewerkschaft GDL hält trotz des Angebots der Deutschen Bahn am geplanten Streik fest. „Auch dieses mediengerechte Scheinangebot ist nicht geeignet, in die Verhandlungen einzusteigen, weil es lediglich dazu da ist, das Zugpersonal zu entsolidarisieren“, sagte der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky. Der Arbeitskampf werde deshalb, wie geplant bis Montagmorgen um 04:00 Uhr dauern.

Die Bahn verweigere weiterhin in inhaltliche Verhandlungen für das gesamte Zugpersonal in der GDL. Zuvor hatte die Bahn ein neues Angebot vorgelegt: Darin stellt sie fünf Prozent mehr Lohn in Aussicht, zusätzlich soll es eine Einmalzahlung von rund 325 Euro geben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige