GDL-Chef Weselsky will Tarifabschluss "vor Ostern"

Lokführer unterhalten sich am Gleis, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lokführer unterhalten sich am Gleis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Tarifkonflikt bei der Bahn soll spätestens Ende März gelöst sein: „Wir wollen vor Ostern einen Tarifabschluss erreichen“, sagte Claus Weselsky, Chef der Lokführergewerkschaft GDL, dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). An diesem Montag will die Gewerkschaft dem Konzern einen „Zugpersonaltarifvertrag“ vorlegen, in dem nicht nur die Lokführer, sondern auch Zugbegleiter und Bordgastronomen integriert werden. Für den 11. und den 26. Februar sind weitere Verhandlungstermine vereinbart.

„Jeder Termin muss einen Fortschritt bringen, ansonsten müssen wir mit Streiks den Druck erhöhen“, sagte Weselsky.

Über dts Nachrichtenagentur