Gazastreifen: Vier Kinder bei israelischem Luftangriff getötet

Gaza-Stadt – Bei einem israelischen Luftangriff auf den Gazastreifen sind am Mittwoch mindestens vier Kinder getötet worden. Mehrere Kinder wurden nach Angaben des palästinensischen Rettungsdienstes verletzt. Damit sei die Zahl der Toten im Gazastreifen seit dem Beginn der israelischen Offensive vor gut einer Woche auf 214 gestiegen.

Rund 1.600 Palästinenser seien verletzt worden. Auch die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas feuerte erneut Dutzende Raketen auf Israel ab. Die israelische Regierung billigte unterdessen die Mobilisierung von 8.000 weiteren Reservisten. In der vergangenen Woche waren bereits insgesamt 48.000 Reservisten mobilisiert worden. In den USA billigte ein Senatsausschuss weitere Mittel für die israelische Raketenabwehr.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige