Gaza: Steinmeier reagiert zurückhaltend auf Lieberman-Vorstoß

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat zurückhaltend auf den Vorstoß seines israelischen Amtskollegen Avigdor Lieberman reagiert, deutsche Inspektoren zur Friedenssicherung in Gaza einzusetzen. „Gemeinsam mit unseren europäischen Partnern sind wir bereit, einen Beitrag zu leisten – zum Beispiel mit einer EU-Mission zur Überwachung von Grenzübergängen“, sagte Steinmeier der „Bild-Zeitung“. „Wir sprechen gegenwärtig intensiv mit allen Parteien, um die Voraussetzungen für eine solche Lösung zu klären.“

Zugleich äußerte er die Hoffnung auf eine Verlängerung des geltenden Waffenstillstands: „Erstmals gibt es jetzt in Kairo ernsthafte Gespräche über einen dauerhaften Waffenstillstand. Auch die Parteien wissen, dass es kein Zurück zum Status Quo geben darf, sondern, dass es jetzt nachhaltige Lösungen braucht – sowohl für Israels Sicherheit als auch für die wirtschaftliche Entwicklung Gazas.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige