Gauland: Sanktionen gegen Russland schaden nur uns selber

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der stellvertretende AfD-Chef Alexander Gauland hat sich gegen die Verlegung von NATO-Truppen an die russische Grenze gewandt. „Das neuerliche Nato-Manöver `Atlantic Resolve` ist eine wirkungslose Geldverschwendung, die am Ende niemanden beeindrucken wird. Ich halte generell ziemlich wenig davon zu versuchen, Putin durch Säbelrasseln abzuschrecken. Säbelrasseln und wirtschaftliche Sanktionen fallen eher uns auf die Füße, als dass sie Putin in die Knie zwingen. Vielmehr sollten wir die Sanktionen endlich aufheben, damit wichtige russische Aufträge nicht an die Chinesen vergeben werden. Donald Trump macht es da genau richtig: Er hat den Wert der putinschen Realpolitik erkannt. Er lobt sie nicht nur öffentlich, er möchte Putin klugerweise auch auf Augenhöhe begegnen. Wenn wir Deutschen nicht aufpassen, wird unsere Außen-, aber vor allem unsere Wirtschaftspolitik nachhaltigen Schaden nehmen und mit ihr viele Arbeitsplätze verloren gehen oder ins Ausland abwandern. Frau Merkel muss von ihrer ideologieverblendeten Politik gegenüber Russland endlich Abstand nehmen. Russland ist kein Feind, sondern Chance und sollte ein echter Partner Deutschlands werden.“

Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Alexander Gauland, über dts Nachrichtenagentur